Wird der FC Bayern im Winter nochmals auf dem Transfermarkt aktiv?

Uli Hoeneß
Fingerhut / Shutterstock.com

Der FC Bayern hinkt schon seit Wochen seinen eigenen Erwartungen hinterher. Sowohl in der Bundesliga, als auch in der UEFA Champions League läuft es nicht wirklich rund. Viele Fans und Experten glauben daran, dass die Münchner im Winter nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße scheinen sich diesbezüglich noch unsicher zu sein. Während Präsident Uli Hoeneß kein Freund von Winter-Neuzugängen ist, scheint Sportdirektor Hasan Salihamidzic diese Option nicht vollkommen ausschließen zu wollen.

Die Stimmung nach der 2:3-Niederlage im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund ist alles andere als optimal beim FC Bayern. Sieben Punkt haben die Münchner bereits Rückstand auf den BVB und die Tabellenspitze. Der deutsche Rekordmeister ist auf den 5. Platz abgerutscht und wird die bevorstehende Länderspielpause sicherlich dazu nutzen um die letzten Wochen in Ruhe aufzuarbeiten.

Hoeneß schließt Winter-Transfers aus, Salihamidzic zeigt sich offen

Schon seit Wochen wird heftig darüber diskutiert, ob die Münchner mit ihrem aktuellen Kader in der Lage sind national aber auch international bis zum Ende ganz oben mitzuspielen. Viele Experten und Fans sind sich einig, dass die Bayern „frische, junge Spieler“ brauchen. Auch wenn es sportlich aktuell alles andere als nach Plan läuft, wird man laut Uli Hoeneß im Winter keine Panik-Transfers tätigen. Der 66-jährige schloss im Gespräch mit Sky Aktivitäten in der Winter-Transferperiode aus: „Nein, wir werden sicherlich keine Aktivitäten am Transfermarkt machen.“ Demnach wird man erst im Sommer 2019 wieder aktiv werden, dann jedoch richtig. Diese Aussage dürften den einen oder anderen Bayernfan sicherlich etwas verärgern, denn viele haben bereits Sportwetten darauf platziert, dass die Münchner in dieser Saison erneut Meister werden. Hoeneß betonte jedoch, dass sich der FCB derzeit mitten im Umbruch befindet und eine Saison ohne Meistertitel kein Weltuntergang wäre.

Kurioserweise scheint Sportdirektor Hasan Salihamidzic eine andere Meinung als Hoeneß zu haben. Im kicker deutete der Ex-Profi an, dass die Bayern permanent den Markt sondieren und Neuzugänge im Winter nicht ausgeschlossen sind: „Wir haben unsere Augen immer offen und schauen, wo auf den einzelnen Positionen Verbesserungen möglich sind.“ Wenn man sich sinnvoll verbessern könne, seien Neuverpflichtungen nicht ausgeschlossen. Es wird spannend zu sehen wie die Bayern die letzte Spiele vor der Winterpause bestreiten und ob man sich im Winter tatsächlich zurückhält in Sachen Transfers.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*