Sané, Havertz, Werner und Co. – wen der FC Bayern München noch holen will

Es könnte DER Transfer-Hammer des Sommers werden! Der FC Bayern München möchte Leroy Sané von Manchester City verpflichten. 100 Millionen Euro Ablöse stehen im Raum. Doch Sané ist nicht der einzige Name, der beim deutschen Rekordmeister aktuell heiß gehandelt wird.

Leroy Sané (23) hat bei Pep Guardiolas Manchester City noch einen gültigen Vertrag bis Sommer 2021. Immer wieder stand eine mögliche Verlängerung im Raum. Nachdem Sané im Saisonfinale kaum mehr zum Einsatz kam, sickerte durch, dass man bei den „Citizens“ kaum mehr mit im plane. Der FC Bayern München streckte seine Fühler aus. Bayern-Präsident Uli Hoeneß sieht einen möglichen Transfer allerdings noch skeptisch: „Es ist eher unwahrscheinlich, dass es klappt“, so Hoeneß gegenüber dem „kicker“. „Es geht um Beträge, die sind Wahnsinn.“ Medienberichten zufolge soll Manchester ein erstes Angebot der Bayern in Höhe von 80 Millionen Euro bereits abgelehnt haben.

Nicht ganz billig werden dürfte auch Timo Werner (23) von RB Leipzig. Schon länger zeigt der FC Bayern Interesse am deutschen Nationalspieler, dessen Marktwert derzeit bei 65 Millionen Euro liegt. Ausgerechnet im Pokalfinale gegen die Bayern (0:3) enttäuschte Werner allerdings auf ganzer Linie. Mit Blick auf die Fussball wetten wäre für die Roten Bullen durchaus mehr drin gewesen. Auch in der deutschen Nationalmannschaft war Werner zuletzt kein entscheidender Faktor. Bei der WM 2018 in Russland war er einer der schwächsten Akteure. In einem Jahr läuft zudem sein Vertrag aus. Gut möglich, dass die Bayern doch sogar ein Schnäppchen machen könnten.

Ebenfalls 65 Millionen Euro soll Nicolas Pepé (24) vom OSC Lille wert sein. Der Rechtsaußen spielte eine formidable Saison bei den Franzosen und möchte den Verein nun verlassen. Dem Mann von der Elfenbeinküste gelangen in 38 Ligaspielen sagenhafte 22 Treffer und elf Vorlagen.

Havertz wird immer teurer – kommt Kabak?

Immer wieder gehandelt wird auch Luka Jovic (21) von Eintracht Frankfurt, dem in der abgelaufenen Saison 17 Treffer in der Bundesliga gelangen. Bei einem Wechsel dürften die Bayern rund 55 Millionen Euro in die Hand nehmen müssen. Angeblich ist auch Real Madrid am Serben interessiert.

Das aktuell wohl größte deutsche Talent heißt Kai Havertz (19) und spielt (noch) für Bayer 04 Leverkusen. Auch ihm gelangen eindrucksvolle 17 Tore in der Bundesliga-Saison 18/19. Nachdem Leverkusen bereits Julian Brandt nach Dortmund ziehen lassen musste, ist die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels allerdings gesunken. Nach Havertz‘ überragender Rückrunde würde der Rekordmeister mehr als nur den Marktwert in Höhe von 65 Millionen Euro berappen müssen.

Einige weitere Namen schwirren derzeit durch das Transfer-Dickicht. So werden beim FC Bayern München auch Ozan Kabak (19, VfB Stuttgart), Hakim Ziyech (26, Ajax Amsterdam), Alexander Nübel (22, FC Schalke 04), Ilkay Gündogan (28, Manchester City) und weiterhin Callum Hudson-Odoi (18, FC Chelsea) gehandelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*